Translations of this page?:

Ausstellung des Zeugnisses - meine Rechte

Allgemeines

  • Auf diese Frage gibt es leider keine allgemeingültige Antwort. Bitte bedenkt, eine individuelle Rechtsberatung dürfen nur bestimmte Personengruppen z.B. Anwälte, Notare, Verbraucherzentralen etc. geben, selbst wenn jemand hier also eine konkrete Empfehlung für euren speziellen Fall hätte, fragt nicht direkt nach sondern erkundigt euch nach der allgemeinen Rechtslage (darauf darf jeder unverbindlich antworten, ohne gleich eine Abmahung zu riskieren).
  • Wie lange sich die Universität Zeit nehmen darf, bis sie nach Bestehen aller Prüfungen einem Studierenden sein Zeugnis ausstellen muss, hängt im Wesentlichen von der jeweils gültigen Prüfungsordnung für den Studiengang ab. Idealerweise ist dort vermerkt, bis wann die Universität ein Zeugnis auszustellen hat. Ist es nicht vermerkt, ist der Spielraum den die Uni ausreizen kann leider größer, in diesem Fall empfehle ich in dringenden Fällen den Gang zu einem spezialisierten Anwalt (ich meine für Prüfungsrecht, bin aber nicht ganz sicher).
  • Bevor man einen Rechtsstreit vom Zaun bricht, ist es sinnvoll mit dem Rektorat zu reden, in vielen Fällen ist so eine schnellere und für alle Seiten einfachere und günstigere Lösung möglich.
  • Im Folgenden will ich das Prozedere, also wie es normalerweise laufen sollte, am Beispiel Informatik nach DPO 2001 erklären.

Informatik DPO 2001

In §38 der DPO ist explizit geregelt, bis wann das Zeugnis ausgestellt sein muss und was draufzustehen hat (sehr löblich). Ähnliche Paragraphen finden sich auch in anderen (leider nicht allen) Prüfungsordnungen.

Über die bestandene Diplomprüfung wird unverzüglich, spätestens vier Wochen nach der Bewertung des letzten Prüfungselements gemäß § 26 Absatz 1 ein Zeugnis ausgestellt.

Damit ist im Prinzip bereits alles gesagt.

Für eine zügige Abwicklung sorgen

  • Ihr solltet selbstständig nach Ablegen der letzten Prüfung sicherstellen, dass alle Prüfungen inklusive Noten beim Prüfungsamt eingetroffen sind. Denn nur dann kann ein Zeugnis ausgestellt werden. Im Zweifelsfall beim Prüfungsamt bzw. dem Dozenten nachfragen, bei dem ihr die letzte Prüfung (z.B. Diplomarbeit) abgelegt habt, ob die Note bereits eingetroffen bzw. übermittelt ist. Das Prüfungsamt stellt die Zeugnisse aus, daher müssen die auch wissen, dass ihr fertig seid. Im Beispiel Informatik DPO 2001 beginnt die vierwöchige Frist aber bereits nachdem der Dozent die letzte Note ausgehängt hat.
  • Man kann sich die eigene Notenübersicht auch teilweise im Internet ansehen.
  • Falls die Noten alle eingetragen sind, bleibt euch nichts weiter übrig, als zunächst die entsprechende Frist abzuwarten. Das Drucken der Zeugnisse dauert schließlich auch eine Weile und ihr seid ja nicht die einzigen, die ein Zeugnis haben wollen. Sind noch nicht alle Noten eingetragen, klappert die entsprechenden Dozenten ab und fragt nach, ob und wenn ja wann das Ergebnis an das Prüfungsamt übermittelt wurde (am Besten notieren). Sollte die Note noch nicht übermittelt sein, bittet den Dozenten darum das zügig zu tun.
  • Wenn alles gut läuft, liegt euer Zeugnis vor Ablauf der Frist im Prüfungsamt zur Abholung bereit. Es gab dafür auch mal eine Weboberfläche, in der man nachsehen konnte, ob das Zeugnis bereits zur Abholung bereit liegt. Ich finde den Link dorthin aber nicht mehr.

Frist abgelaufen, kein Zeugnis

Wenn die Frist abgelaufen ist und die Universität immer noch kein Zeugnis ausgestellt hat, bietet sich folgende Vorgehensweise an:

  • Noch einmal sicherstellen, dass wirklich alle Leistungen beim Prüfungsamt angekommen sind (vor Ort beim Prüfungsamt)
  • Ab jetzt habt ihr eine recht gute Verhandlungsposition gegenüber der Universität. Empfehlenswert ist 2-3 Tage nach Ablauf der Frist direkt zum Rektorat (nicht Dekanat oder Prüfungsamt) zu marschieren und die Sachlage noch einmal detailliert zu schildern:

  1. Kontaktdaten (Name, Kontaktdresse, Email, Telefonnummer, Handynummer etc.)
  2. Ihr studiert das Fach <Studienfach> auf <angestrebter Abschluss> nach <Prüfungsordnung>.
  3. Ihr habt alle Leistungen erbracht, die letzte davon am Tag <Datum>.
  4. Eventuelle Zusatzinformationen.
  5. Beim Prüfungsamt sind/sind nicht alle Leistungen angekommen.
  6. Laut Prüfungsordnung beträgt die Frist <n> Wochen (je nach Prüfungsordnung).
  7. Diese Frist ist bereits abgelaufen und es liegt kein Zeugnis vor.
  8. Die Universität ist verpflichtet das Zeugnis unverzüglich auszustellen.
  9. Ihr benötigt das Zeugnis dringend, weil… (mögliche Gründe siehe weiter unten).
  10. Ihr wollt wissen, warum ihr euer Zeugnis noch nicht habt und wann die Universität das Zeugnis ausstellen wird.
  11. Ihr solltet wissen und das im Zweifelsfall auch sagen, dass für euch die aktuelle Lage der Universität (z.B. alle Mitarbeiter im Urlaub/krank/schwanger, alle Computer kaputt/ausgefallen oder sonst irgendwas) unerheblich ist. Die Universität hat das Zeugnis fristgerecht auszustellen.
  12. Den etwaigen Beteuerungen, der Mitarbeiter im Rektorat könnt ihr entweder glauben oder nicht. Falls nicht, folgt dann noch der letzte Punkt.
  13. Ihr könnte nicht länger warten, daher setzt ihr eine Frist von 14 Tagen und werdet danach unmittelbar den Rechtsweg beschreiten (= zum Anwalt rennen und die Uni auf Ausstellung des Zeugnisses verklagen).

  • In der Regel geht dann alles sehr schnell, das Androhen rechtlicher Schritte reicht im Allgemeinen aus. Sollten diese Maßnahmen dennoch nicht gefruchtet haben, solltet ihr schleunigst zu einem auf diesem Gebiet spezialisierten Fachanwalt gehen und die Angelegenheit wirklich auf dem Rechtsweg erledigen lassen. Der Anwalt wird euch dann auch entsprechend individuell beraten.

Warum braucht man das Zeugnis besonders dringend?

  • Man hat bereits einen Job, in eurem Arbeitsvertrag steht, dass das Zeugnis binnen x Monaten nachzureichen ist (sonst droht der Verlust des Arbeitsplatzes). Dieses Argument zieht besonders gut, denn solltet ihr tatsächlich euren Arbeitsplatz wegen fehlendem Zeugnis verlieren, hätte die Universität mit einer entsprechenden Klage zu rechnen.
  • Man zieht ins Ausland und kann daher das Zeugnis später nicht mehr ohne hohe Kosten/erheblichen Aufwand abholen. Die Universität riskiert auch hier, dass sie die Kosten dafür (oder für den sicheren Versand) zumindest teilweise übernehmen muss.
  • Ihr wollt euch um einen Master- oder Doktorandenstudium bewerben und benötigt dafür zwingend das Bachelor- oder Diplomzeugnis (auch mit Diplom kann man einen Master machen). Solltet ihr den Studienplatz deswegen nicht bekommen, muss die Universität auch in diesem Fall mit Regressansprüchen rechnen.
  • Wenn man aus einem anderen (vielleicht nicht so wichtigen) Grund das Zeugnis gern möglichst schnell haben möchte, empfehle ich dennoch einen besonders triftigen Gründe anzuführen, der die Universität im schlimmsten Fall viel Geld kosten könnte - man kann dann nämlich mit einer sehr zügigen Bearbeitung rechnen.

Wenn gar nichts mehr geht

  • Hilft leider nur der Gang zum Anwalt (der Allgemeiner Studierendenausschuss (AStA) bietet meistens eine günstige erste Rechtsberatung an).
  • Zusätzlichen Druck kann unter Umständen eine Wikipedia:Dienstaufsichtsbeschwerde erzeugen. Diese dürft ihr selbstverständlich nur in berechtigten Fällen einreichen und solltet auf keinen Fall vorher damit drohen. Also wenn ihr beabsichtigt eine solche Beschwerde einzureichen, dann diese einfach kommentarlos und ohne Wertung einreichen und sich dann auch nicht davon abbringen lassen.
 
 
Recent changes RSS feed Creative Commons License Powered by PHP Valid XHTML 1.0 Valid CSS Driven by DokuWiki