Translations of this page?:

Hochschulrat

Der Hochschulrat ist ein neuartiges Element in der Administration von Hochschulen. Hochschulräte sind zwar auf der Ebene von einzelnen Hochschulen angesiedelt und fügen sich somit in die Gremienstruktur der akademischen Selbstverwaltung ein, jedoch befinden sie sich faktisch nicht mehr in Einklang mit der Hochschulautonomie, wie sie die akademische Selbstverwaltung in Deutschland kennzeichnet.1) Der Hochschulrat wurde 2007 gemäß dem Hochschulfreiheitsgesetz des Landes NRW im Zuge der Umwandlung der Hochschulen von staatlichen Institutionen in Körperschaften des öffentlichen Rechts für Dortmund eingesetzt. Wie in „Aufgaben des Gremium“ angedeutet hat der Hochschulrat weitreichende Befugnisse, was von vielen durchaus kritisch bewertet wird, da somit zentrale Aufgaben an Hochschulexterne abgegeben werden.

Aufgaben des Gremiums

Der Hochschulrat berät das Rektorat und übt die Aufsicht über dessen Geschäftsführung aus. Zu seinen Aufgaben 2) gehören insbesondere:

1. die Wahl der Mitglieder des Rektorats und ihre Abwahl

2. die Zustimmung zum Hochschulentwicklungsplan und zum Entwurf der Zielvereinbarung zwischen der Hochschule und dem Land NRW

3. die Zustimmung zum Wirtschaftsplan, zur unternehmerischen Hochschultätigkeit und zu einer Übernahme weiterer Aufgaben

4. die Stellungnahme zum Rechenschaftsbericht des Rektorats und zu den Evaluationsberichten

5. Stellungnahmen in Angelegenheiten der Forschung, Kunst, Lehre und des Studiums, die die gesamte Hochschule oder zentrale Einrichtungen betreffen oder von grundsätzlicher Bedeutung sind

6. die Entlastung des Rektorats.

Mitglieder

Der Hochschulrat der TU Dortmund besteht aus 8 Mitgliedern welche, von denen keines Mitglied der TU Dortmund sein darf3). Die Mitglieder werden vom Ministerium für Innovation, Wissenschaft, Forschung und Technologie auf 5 Jahre bestellt.4) Der Hochschulrat wird aus Vertreterinnen und Vertretern insbesondere der Wissenschaft, Kultur oder Wirtschaft zusammengestellt5). Zur Auswahl der Mitglieder des Hochschulrats wird ein Auswahlgremium gebildet, dem zwei Vertreterinnen oder Vertreter des Senats, die nicht dem Rektorat angehören, zwei Vertreterinnen oder Vertreter des bisherigen Hochschulrats und eine Vertreterin oder ein Vertreter des Landes mit zwei Stimmen angehören 6). Aus seiner Mitte bestimmen die Mitglieder des Hochschulrats einen Vorsitz und eine Stellvertretung. Die aktuellen Mitglieder des Hochschulrates sind:

  • Prof. Dr. Ernst Rank (Vorsitzender) - Lehrstuhl für Bauinformatik an der TU München
  • Dr. Bettina Böhm - Leiterin der Abteilung Human Resources der European Space Agency
  • Hans Jaeger - Geschäftsführender Gesellschafter der Jaeger Akustik GmbH & Co in Dortmund
  • Prof. Dr. Karin Sanders - Lehrstuhl für Arbeits- und Organisationspsychologie an der Universität Twente
  • Edwin Eichler - Vorstandsmitglied der ThyssenKrupp AG, Düsseldorf, und zugleich Vorstandsvorsitzender der ThyssenKrupp Services AG
  • Ulrich Reitz - Chefredakteur der „WAZ Westdeutsche Allgemeine Zeitung“
  • Reinhold Schulte - Vorstandsvorsitzender der SIGNAL IDUNA Gruppe
  • Prof. Dr. Joachim Treusch - Präsident der Jacobs University Bremen

Sitzungsturnus

Der Hochschulrat tagt mindestens 4 mal im Jahr7)

Kontakt

Webseite Hochschulrat auf der Seite der TU Dortmund
Tel 0231 755 7555
Fax 0231 755 7557
EMail bernd.lilienthal@tu-dortmund.de

Weitere Informationen & Links

 
 
Recent changes RSS feed Creative Commons License Powered by PHP Valid XHTML 1.0 Valid CSS Driven by DokuWiki